Dienstag, 5. Februar 2019

Erfurts Ferienflieger stellt Flugbetrieb ein

Die Fluggesellschaft Germania beantragte Insolvenz. Sie stellte ihren Flugbetrieb ein.
Betroffene Fluggäste im Rahmen einer Pauschalreise sollen sich an ihren Reiseveranstalter wenden, um eine Ersatzbeförderung zu erhalten. Wer sein Flugticket direkt bei Germania gebucht und bezahlt hat, der hat auf Grund der Gesetzeslage keinen Anspruch auf eine Ersatzbeförderung.

Link zur Fluggesellschaft Germania. Bitte klicken!
Link zum Flughafen Erfurt-Weimar. Bitte klicken!

Große Lücken hinterlässt die Germania-Insolvenz besonders an kleinen deutschen Flughäfen. Auch der Erfurter Flughafen ist von der Einstellung der Germania-Flüge schwer betroffen. 

Bislang erkennt man jedoch in Erfurt nicht, wie es künftig, besonders im Sommerflugplan, weitergeht. 

An anderen deutschen Flughäfen, die in starkem Maße Urlaubsziele mit Germania-Flügen anboten und im künftigen Sommerflugplan anbieten,  ist man da schon weiter:
So übernimmt die Fluggesellschaft Sun Express zahlreiche Germania-Flüge von den Flughäfen Münster, Düsseldorf und Friedrichshafen, und Tuifly springt in die Germania-Lücke am Flughafen Nürnberg. Der Dresdner Flughafen konnte für Germania-Flugziele die Stralsunder Sundair  gewinnen.

Wir fragen: Welche Bemühungen gibt es in Erfurt, wie will man die entstandenen Lücken im Sommerflugplan schließen?

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!