Mittwoch, 20. November 2019

Erfurter Weihnachtsmarkt mit Rupfi-Wiedersehen

Am 26. November ist es soweit, dann eröffnet der 169. Erfurter Weihnachtsmarkt. Mit dabei auf dem Domplatz ist auch der Star des Vorjahres, Rupfi, die lichte Fichte. Die gackelige Rupfi-Spitze (Foto) wird als inoffizielles Weihnachtsmarkt-Wahrzeichen im Märchenwald zu bestaunen sein. 
Außerdem wird die Schnitz- kunst gezeigt werden, die aus Rupfis Stamm entstanden ist.

Das Garten- und Friedhofsamt hat zudem aus den Zapfen 1.000 Rupfi-Minis gezüchtet.

100 der putzigen Bäume sollen verschenkt werden, die übrigen im nächsten Jahr zugunsten eines Klimaprojektes angeboten werden.
Fotos: www.bahnhof-erfurt.de
Ansonsten lockt derWeihnachtsmarkt diesmal mit knapp 200 Marktbuden auf Domplatz, Fischmarkt, Anger und Bahnhofsvorplatz. Die meisten Händler kommen aus Thüringen, einige aber auch aus Sachsen, Bayern, Polen, Österreich und Finnland. 

Auf der Bühne ist weihnachtliches Programm geplant. Zur Eröffnung wird der Handglockenchor Gotha sowie erstmals das Jugendtheater Schotte spielen. 

Der Weihnachtsmarkt öffnet immer um 10 Uhr und ist Sonntag bis Mittwoch jeweils bis 20 Uhr geöffnet. Am Eröffnungstag und immer donnerstags geht der Trubel bis 21 Uhr, freitags und samstags sogar bis 22 Uhr. Im Vorjahr kamen rudn 1,75 Millionen Besucher.


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Klicken Sie auf die Bilder! 

Sehen Sie mehr! 

Erfahren Sie mehr über diese speziellen Adventskalender!


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Mehr aus und über Thüringen:

Jetzt  DerErfurter.de  lesen!