Sonntag, 20. Dezember 2020

Einmalig in Thüringen! Durch Gera rollt ein fahrerloser Bus

Völlig fahrerlos rollt seit dem 14. Dezember 2020 das automatisierte E-Shuttle "EMMA" durch den Geraer Stadtteil Lusan.

Auf seinem Rundkurs durch die Wohnanlage werden sechs Haltestellen angefahren.
"EMMA" verbindet so u.a. das Einkaufszentrum in der Zeulsdorfer Straße, Arztpraxen und einen Haltepunkt der Buslinie A15. 
Mitarbeiter des französischen Herstellers EasyMile haben zuvor Informationen zur Streckenführung und Haltepunkte in dem Bordcomputer des sechssitzigen Elektrobusses hinterlegt. 
Einen Fahrer im Führerstand gibt es nicht. Jetzt in der Testphase sind Sicherheitsbegleiter mit an Bord, die den Überblick während der Fahrt behalten.
Gegenwärtig ist der Bus auf der Linie A15  unterwegs und kann kostenlos genutzt werden. Fahrplan
Die GVB Verkehrs- und Betriebsgesellschaft Gera mbH ist Partner des Pilotprojektes und unterstützt beteiligte Unternehmen mit ihrer Fachkompetenz. Das Projekt wird vom Thüringer Umweltministerium gefördert. Unter anderem sollen Erkenntnisse über den Betrieb von automatisierten Shuttlebussen im öffentlichen Raum erzielt werden.


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Mehr aus und über Thüringen:

Jetzt  DerErfurter.de  lesen!