Montag, 11. Dezember 2017

Geschenkgutscheine gibt es versandkostenfrei


So einfach kann schenken sein. Eine gelungene Überraschung.

Mit Amazon machen Sie nichts falsch!

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Sonntag, 10. Dezember 2017

Erfurt hat zwei Theatrum Mundi

Erfurt ist um eine Attraktion reicher. In einem Schaufenster in der Marktstraße, im Haus der Kinder- und Jugendbibliothek, eröffnete der Erfurter Puppenschnitzer Martin Gobsch sein zweites Theatrum Mundi.
Groß und Klein drücken ihre Nasen an die Scheibe und verfolgen gebannt den Ausschnitt der Sage Odyssee:


Odysseus gefesselt   am  Mast, das Schiff in schwerer See, verführerische Sirenen und ein Ungeheuer, welches aus der Tiefe kommt.


Alles bewegt sich wie von Geisterhand, keine Schnüre, keine Drähte, keine Hände. 


Martin Gobsch und seine Helfer (Jörg Dumont, Uli Funke) haben ganze Arbeit geleistet.
Haben Kabel, Motoren, elektronische Steuereinrichtungen so verlegt, dass die Illusion perfekt wird und das handgeschnitzte Innenleben des mechanischen Theaters sich wie von Geisterhand gesteuert bewegt.
Mehrere Jahre sind von der Planung bis zur Realisierung vergangen.

Die dreiteilige Drehbühne des kleinen Theaters hat Platz für weitere Präsentationen. 

Von Martin Gobsch angedacht sind dabei szenische Darstellungen aus den Stücken Nibelungen und Sommernachtstraum. 

Doch wer vom Gucken hier in der Marktstraße noch nicht genug hat, der geht zur Krämerbrücke. Dort hat der Künstler seine Werkstatt und im Fenster zeigt sein erstes Theatrum Mundi Schneewittchen und ihre sieben Zwerge.
Klicken Sie auf die Bilder und sehen Sie alles groß!