Montag, 11. September 2017

Thüringer Regelschüler mit "USA for you" zum kostenlosen Kurzaustausch in die USA

Für einen 2-wöchigen kostenlosen Kurzaustausch in die USA können sich Thüringer Regelschüler bei der Organisation Youth for Understanding (YFU) bewerben, die das Programm "USA for you" betreut. 
Die Unterbringung in den USA erfolgt bei Gastfamilien. Es wird einen Sprachkurs vor Ort geben und es finden Ausflüge statt. Auf der Reise sollen die Jugendlichen auch verschiedene gemeinnützige Projekte kennenlernen und sich vor Ort engagieren.

  Programm-Termine (THÜRINGEN) 

 Bewerbungsschluss: 16. Oktober 2017 
Auswahlgespräche: 28./29. Oktober 2017 
Kennenlern-Treffen: 12. Februar 2018 
Vorbereitungs-Seminar inkl. Eltern-Infoabend: 9.-11. März 2018 
Reise in die USA: 31. März bis 13. April 2018 
Nachbereitungs-Wochenende: 4.-6. Mai 2018 

"USA for you" wird finanziert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), der Robert Bosch Stiftung sowie der US-Botschaft. Diese Förderer übernehmen alle Kosten (inkl. Flug).
Bewerbungsunterlagen; Zeitplan, wichtige weitere Infos gibt es hier. Bitte klicken!

Freitag, 8. September 2017

Bad Langensalza: Vom Hotel direkt in die Therme

Die Kurgeschichte Bad Langensalzas blickt auf eine 200jährige Tradition zurück. Seit 1999 gibt es im Heilbad Bad Langensalza die Friederiken-Therme, die heute das Herzstück des umfangreichen Kur- und Wellnessangebotes ist. Die Heilmittelanwendungen in Bad Langensalza basieren unter anderem auf ortsgebundenen Heilmitteln wie Schwefel, Sole und Trinkheilwasser.
Knapp 20 Jahre nach der Eröffnung der Therme gab es nun einige energetische Verbesserungen. Auch das Foyer der Friederiken-Therme wurde umgestaltet und das neuerbaute benachbarte Hotel & Gesundheitsresort "Santa Royale" verband man mit einem sogenannten Bademantelgang (siehe Foto).
Das vis-à-vis der Friederiken-Therme entstandene Vier-Sterne-Hotel "Santa Royale" hat 126 Zimmer und sechs Suiten. Das Video gibt einen Einblick in die Friederiken-Therme, allerdings noch mit dem Eingang vor dem Umbau.
Etwa 1,5 Millionen Euro wurden in die Bauarbeiten investiert. Weitere Veränderungen sollen folgen. Unter anderem soll der Therapiebereich erweitert und die Saunalandschaft neu gestaltet werden. Auch die Haustechnik muss in die Kur.
Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier!

Mittwoch, 6. September 2017

Erinnerung an jüdische Bürgerinnen und Bürger in Weimar

Künstler Gunter Demnig hat am 4. September 2017 in Weimar zehn so genannte Stolpersteine zur Erinnerung an Verfolgte Juden platziert. So gibt es nun in Weimar 34 Stolpersteine an ehemaligen Wohn- und Arbeitsstätten von Juden, die unter dem NS-Regime gelitten haben. Bürger und Angehörige haben die Gedenksteine finanziert. Insgesamt hat Gunter Demnig weltweit bereits rund 61.000 Stolpersteine verlegt.
Der Beginn der Verlegung begann in der Weimarer Schillerstraße 17 mit den ersten beiden Stolpersteinen für die Inhaber des dort 1899 eröffneten Kaufhauses Sachs & Berlowitz, Lucie und Israel Berlowitz.

Über ihr Schicksal wird in den Stolperstein-Geschichten berichtet:

Klicken Sie auf die Bilder und vergrößern Sie so diese.
„(Die) Familie Berlowitz bringt das Kaufhaus sicher durch die Inflationszeit, und sogar 1937, als der Einkauf bei Sachs & Berlowitz ein politisches Statement ist, beschäftigt Familie Berlowitz 73 Kaufhaus-Angestellte und macht mit dem Geschäft einen Jahresumsatz von knapp einer Million Reichsmark. Doch seit die Nazis an der Macht sind, häufen sich Aktionen wie die ‚Judenboykotte', während derer mit öffentlicher Schmähung und Abbildung in der Zeitung bedroht wird, wer jüdisch geführte Geschäfte besucht. Auch die SA marschiert vor dem Kaufhaus in der Schillerstraße auf. Die Besitzer werden gedrängt, das gut gehende Geschäft zu verkaufen. ‚Entjudung' bzw. ‚Arisierung' heißt es im NS-Jargon, wenn jüdische Eigentümer genötigt werden, ihren Besitz, ihr Geschäft und ihr Vermögen an ‚Arier' abzutreten. Der NS-Staat profitiert von der ‚Arisierungsabgabe', und die Konkurrenz freut sich über ausgeschaltete Wettbewerber." (Stolperstein Geschichten. Erinnerung gibt Leben zurück, Weimar, Ulrich Völkel (Hg.), Eckhaus Verlag 2016) 

Die Familie wurde Opfer der sogenannten Arisierung durch die Nationalsozialisten, sie konnte Deutschland verlassen. Mehr Informationen git es hier: Link 1 und Link 2

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier!

Dienstag, 5. September 2017

Die besten Pressefotos des Jahres 2016 sind im Erfurter Einkaufsbahnhof zu sehen

5000 Pressefotografen und Fotojournalisten senden jedes Jahr ihre besten Bilder an die World Press Photo Foundation. 80 000 Einsendungen waren es 2016.
Klicken Sie zum vergrößern auf die Bilder! Viel Freude beim ansehen!
Die besten Bilder werden ausgewählt und jedes Jahr in einer Wanderausstellung unter anderem auch in verschiedenen deutschen Einkaufsbahnhöfen gezeigt.

Hier in Erfurt, im Hauptbahnhof,  besteht vom 4. bis 14. September Gele- genheit die beeindruckenden Bilder sich an zu sehen. Sie können aber auch hier klicken und die Bilder im Netz sehen.
Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier!

Samstag, 2. September 2017

Wer die Wahl hat, der hat die Qual der Entscheidung!

Noch ein paar Wochen, dann wird gewählt. Aber welche Partei, welche Person? Diese Fragen stellen sich viele. Die Städte und Dörfer sind voller Plakate. Doch mal ganz ehrlich: Konkretes steht da höchst selten!
Da gibt es Kandidaten, die lächeln vom Laternenpfahl, und außer ihrem Namen erfährt man nichts. Die, die wir wählen sollen, sagen uns nicht, warum wir sie wählen sollen. Sagen uns nicht, was sie verändern oder verbessern wollen. Sie lächeln nur auf uns herab.

Dass sich viele ihre Wahlentscheidung nicht einfach machen,  sieht man immer wieder. Kürzlich, als auf dem Erfurter Anger mehrere Parteien mit Ständen und Personen vertreten waren, sah man an so manchem Stand viele Bürger, die diskutierten, Fragen stellten und Materialien mit nach Hause nahmen. Von wegen politikmüde!!!
Dennoch: Es fällt schwer, die richtige Wahl zu treffen! Alle wollen das Beste für unser Land, sagen sie, aber ist das Beste auch wirklich DAS BESTE?

Sie sollen es vor der Wahl herausfinden. Darum geben wir Ihnen hier ein paar Links, die Ihnen beim Treffen Ihrer Wahl, Ihrer Entscheidung  hilfreich sein können.

1. Wahl-O-Mat

2. So realistisch sind die Wahlversprechen der Parteien

3. Wahlkreis-Check: Wie ticken Ihre Kandidaten
Na dann, treffen Sie die richtige Wahl! Gestalten Sie durch Ihre Wahlentscheidung mit für das Wohl unserer Bürger und unseres Landes, für ein Deutschland mit guten Zukunftschancen.


Ach ja, und wer am 24. September 2017 nicht zur Wahl geht bzw. per Briefwahl seine Stimme nicht vorher abgegeben hat, der hat wohl nicht verstanden, wie Demokratie funktioniert!


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier!

Dienstag, 29. August 2017

Erfurt steht in der EU-Weinbaukartei mit der Weinlage Erfurter Petersberg

Wussten Sie, dass man Wein kaufen kann, dessen Trauben im Zentrum der Stadt vis-a-vis von Dom und Severi auf dem Petersberg gewachsen sind?

Es sei vorweggenommen, ein Händler verkauft den Tropfen, so erfuhr ich es, als ich die Internetseite des Vereines Erfurter Weinzunft mir ansah.

1998 wurden die ersten Rebstöcke auf dem Petersberg unterhalb der Zitadelle angepflanzt. Heute sind es rund 500 Stöcke (Sorten: Müller Thurgau, Silvaner, Riesling, Portugieser, Dornfelder).

Wenn ich dieser Weinlage  schreibe, dann soll nicht unerwähnt bleiben, dass der Verein der Zooparkfreunde auf den Terrassen des Roten Berges auch einen kleinen Weinberg mit 399 Rebstöcken betreibt.

Der von diesen Trauben gekelterte Wein gelangt nicht in den Verkauf. "Affenschweiß" wird nur verschenkt zu besonderen Anlässen. Hier ein Video über den Weinbau in Erfurt! 




Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier!

Dienstag, 15. August 2017

Erfurter Stadtbefestigungsanlage Zitadelle Petersberg

Mitten im Erfurter Stadtzentrum, vis-à-vis des prächtigen Kirchenensembles von Dom und Severikirche, befindet sich der 231 Meter hohe Petersberg mit einer über 350 Jahre alten Zitadelle. 
Die Zitadelle Petersberg, eine barocke Festungsanlage, ist ein herausragendes Denkmal der europäischen Festungskultur und besticht im Be- sonderen durch ihre Größe und ihren guten Erhaltungszustand.

Als Zwingburg gegen die Stadt im neuitalienischen Stil errichtet. Die Festung sollte das Kurfürstentum aber auch vor Angriffen der protestantischen Mächte schützen.
Der Kern der Zitadelle wurde von 1665 bis 1707 angelegt und in Etappen bis 1868 aus- und umgebaut.
Die Mauern, welche die Festung umgeben, haben eine Gesamtlänge von 2 Kilometern und sind bis zu 21 Meter hoch.

Bis 1963 regierte hier auf dem Petersberg mit kurzen Unterbrechungen das Militär. Es waren Soldaten der Schweden, der Franzosen unter Napoleon, der Preußen, der Deutschen Wehrmacht, der Kasernierten Volkspolizei und der Nationalen Volksarmee der DDR hier untergebracht.
Heute gehört das Gelände der Öffentlichkeit. Das Land Thüringen und die Stadt Erfurt begannen 1990 mit umfangreichen Sanierungsarbeiten.

Links: Lageplan der Zitadelle Petersberg. Klicken Sie auf alle Bilder zur Vergrößerung. 
Das  Panoramafoto zeigt einen Blick über das östliche Erfurt.
Peterstor. Von 1666 bis 1668 war dies das Haupttor der Zitadelle. Heute befindet sich hier eine kleine militärhistorische Ausstellung.
Auf dem Petersberg befindet sich auch ein kleiner Weinberg, der die viele Jahrhunderte währende Tradition des Weinbaus in Erfurt symbolisieren soll.
Es ist im Gespräch, im Rahmen der Bundesgartenschau 2021 eine moderne Beförderungsanlage vom Domplatz zum Petersberg zu bauen. Unter anderem könnte dies eine Seilbahn sein, aber auch an einen Fahrstuhl denken die Initiatoren. Doch bislang gibt es dazu noch keine Entscheidung.


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier!

Donnerstag, 10. August 2017

DerThüringer war auf Reisen und besuchte Mitteldeutschlands höchsten Berg

Der Volksmund nennt ihn Blocksberg und will wohl darauf anspielen, dass sich hier immer noch Hexen herumtreiben. Der Brocken (1141,2 m) im Hochharz im Nationalpark Harz gelegen, unweit von Wernigerode, ist eines der beliebtesten Ausflugsziele Deutschlands. Der Ort extremer Wetterbedingungen liegt oberhalb der natürlichen Waldgrenze. Sein Klima entspricht den alpinen Lagen in 1600 bis 2200 Meter Höhe. 
Klicken Sie auf das Panorama-Bild und erleben Sie alles viel größer!
Bei guten Sichtbedingungen kann man vom Brocken aus weit ins Land schauen.

Unter anderem sieht man den Petersberg bei Halle/Sa., den Großen Inselsberg im Thüringer Wald, das Rothaargebirge, die Rhön, das Weser- bergland und den Fichtelberg.

Aber wer das sehen will, der muss Glück haben, denn im Durchschnitt gibt es 306 Nebeltage auf dem Brocken. Der Brocken gilt als der nebelreichste Ort Europas. So ein Erlebnis muss wohl auch der Dichter Heinrich Heine gehabt haben, der angeblich 1824 ins Brocken-Gipfelbuch geschrieben haben soll: "Viele Steine, müde Beine, Aussichten keine, Heinrich Heine." Klingt lustig, aber belegt ist es nicht. Belegt ist allerdings, dass der Brocken mit jährlich zwei Millionen Besuchern Sachsen-Anhalts größter Touristenmagnet ist.
Als Student durchwanderte 1824 Heinrich Heine den Harz. Von Göttingen aus über den Brocken nach Isenburg führte sein Weg. Seine Eindrücke von dieser Tour schrieb er in seinem Buch "Die Harzreise".

Goethe besuchte erstmals am 10. Dezember 1777 den Brocken. Drei Mal war er insgesamt auf dem Berg, der auch sein Meisterwerk "Faust" (Wal- purgisfeier auf dem Brocken) prägte.

Die mit Dampfloks betriebene Brockenbahn ist zweifelsfrei ein Highlight für die vielen Brockenbesucher. Am 23. März 1899 fuhr der erste Zug von Schierke aus zum Brocken. Mit dem Mauerbau am 13. August 1961 wurde allerdings der Personenverkehr eingestellt. Im Brockenbahnhof wurden Grenzsoldaten untergebracht und die Bergkuppe, von einer 3-Meter-Betonmauer umgeben,  galt als Sperrgebiet.
Sowjetische Soldaten und Stasi-Leute betrieben auf dem Brocken riesige Abhöranlagen, die in den Westen gerichtet waren. Erst nach der Wende wurde der Brocken wieder für jedermann zugänglich und die beliebte Brockenbahn nahm nach umfangreichen Erneuerungsarbeiten am 1. Juni 1992 wieder ihren Betrieb auf.
Klicken Sie auf das Foto um es zu vergrößern.
                                              Wetterstation, Hotel, botanischer Garten, Gaststätte, den Bahnhof der Schalspurbahn, Sendeanlagen ein Museum sowie eine riesige Sonnenuhr findet man heute auf dem höchsten Berg Mitteldeutschlands.

Webcam zum höchsten Punkt des Brockens.  +++++  Webcam zum Bahnhof Brocken.

Falls Sie über Twitter gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Mittwoch, 9. August 2017

Ranis - Kleinstadt mit großer Burg

Ranis, die schmucke Kleinstadt im Saale-Orla-Kreis, hat rund 1700 Einwohner und wurde urkundlich 1167 oder 1180 erstmalig erwähnt. Die Geschichtsschreiber sind sich da wohl nicht so einig, aber Einigkeit gibt es bei der Verleihung des Stadtrechtes 1381. Wahrzeichen der Stadt Ranis ist die Burg Ranis, die sich auf einem Fels über die Altstadt erhebt.
Die majestätische Burg Ranis erhebt sich auf einem 360 Meter langen Höhenzug über die Altstadt. Sie hat eine Länge von 240 Metern und eine Breite von 50 Metern. Sie ist damit eine außerordentlich große Burganlage. (Lageplan ansehen.) Die Geschichte der Burganlage reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Im 17. Jahrhundert wurde die Burg zu einem repräsentativen Renaissanceschloss umgebaut.

Fotos: Ursula Heuke
1994 übernahm die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten die Burg Ranis und investierte zur Restaurierung über acht Millionen Euro.

Sehenswerte Dauerausstellungen werden im Burginneren gezeigt. So eine Ausstellung über die Burggeschichte und ihre Besitzer sowie eine zweite Ausstellung über Ausgrabungen in und um die Burg. Mit großem Interesse bestaunen die Besucher auch die Originalinstrumente im seismologischen Kabinett. Instrumente verschiedener Baujahre dokumentieren hier die Entwicklung des seismologischen Gerätebaus.

Im Nordwestflügel wurde ein Mehrzwecksaal wiedereröffnet und im Südflügel sorgt die Thüringer Literaturakademie für eine lebhafte öffentliche Nutzung des Denkmals. Auch die Gastronomie kehrte wieder auf die Burg zurück.

Unter dem Burgfels befindet sich die Ilsenhöhle, die frei zugänglich ist und als eine der bedeutendsten paläolithischen (Altsteinzeit betreffend)  Fundstätten Mitteleuropas gilt.


Wer auf der Thüringer Porzellanstraße unterwegs ist, der besucht auch in der Stadt Ranis die Glas- und Porzellanmalerei Schneider mit ihren vielen Schönheiten.

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier!

Montag, 31. Juli 2017

Sonntag, 30. Juli 2017

Die Thüringer Warte weckte viele Emotionen

Der Aussichtsturm Thüringer Warte steht auf dem zum Thüringer Schiefergebirge gehörenden Ratzenberg (678 Meter) nahe der oberfränkischen Stadt Ludwigsstadt. 200 Meter vom Turm entfernt verläuft die Landesgrenze zwischen Thüringen und Bayern.
Die Thüringer Warte ist 26,5 Meter hoch. 117 Stufen führen im Inneren zur Aussichtsplattform.

Klicken Sie auf dieses Foto und genießen Sie das Panoramafoto.
In den Monaten von April - Oktober täglich von 9 - 17 Uhr geöffnet. November bis März geschlossen.
Klicken Sie auf die Fotos und Abbildungen, dann wird alles größer und lesbar.
Der Turm wurde am 17. Juni 1963 eingeweiht. Rund 7000 Besucher kamen zur Einweihung. Der Turm war während der deutschen Teilung ein Besuchermagnet für viele, die ins Thüringer Land schauen wollten, unter anderem auch ehemalige Bewohner der thüringischen Orte der Umgebung. Zu den Besuchern zählten aber auch Bundespräsident Heinrich Lübke, Herbert Wehner, Vizekanzler Erich Mende und der Bundesminister für innerdeutsche Beziehungen, Heinrich Windelen, sowie Rainer Barzel, damals Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen.

Im Erdgeschoss der Thüringer Warte informiert heute eine Ausstellung über die Grenzgeschichte der Region. Besonders die Jahre der deutsch-deutschen Teilung und die Grenzöffnung 1989 sind dabei Thema.

(Fotos: KAHBOX.medien - Mit einen Klick können alle Fotos vergrößert werden.)


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Samstag, 29. Juli 2017

Erfurter Domstufen - Thüringens beeindruckendste Open-Air-Festspielbühne. Hier ein Video vom Aufbau.

Alle Jahre wieder kommen im Sommer tausende Besucher nach Erfurt, um vor der berauschenden Kulisse des über 700 Jahre alten monumentalen Kirchenensemble von St. Severi und Mariendom ein Musikerlebnis vom Feinsten zu erleben.
Größer?? Klicken Sie auf das Bild!
Premiere musste leider nach dem 2. Akt abgebrochen werden!!! Regen, Regen, Regen ... Gewitter, Blitz und Donner !!!

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Donnerstag, 20. Juli 2017

Landesgartenschau 2017 in Apolda (mit Video)

An zwei verschiedenen Standorten auf rund 20 Hektar präsentiert Apolda die 4. Thüringer Landesgartenschau.

Bis zum 24. September 2017 ist die Landes- gartenschau in Apoldaer Herreisender Prome- nade mit seinen zahlreichen Ruheplätzen und unterschiedlichsten Ausstellungsflächen, Themen-und-Botschafts-Gärten geöffnet.
Wer nach Apolda kommt, der bekommt viel Interessantes zu sehen. Bestimmt nimmt so manch einer von hier auch Anregungen für seinen eigenen Garten (Sämereien, Werkzeuge, Ideen) mit nach Hause. Auch allerlei Nützliches finden Hobbygärtner an den Verkaufsstellen der Ausstellung: Verschiedene Heckenscheren, Rosenscheren, Baumscheren, Blumenzwiebel, Gartenaccessoires u.v.m. in großer Vielfalt. (Schönen, größer, dann klicken Sie auf die Bilder.)
Öffnungszeiten im Juli und August von 10 bis 19 Uhr.
Öffnungszeiten im September von 10 bis 18 Uhr.
Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Dienstag, 4. Juli 2017

Bis jetzt hat jeder wieder herausgefunden

Ein echter Ferienspaß am Rande von Erfurt ist das Maislabyrinth in der Demminer Straße 30. Bis zum 24. September 2017 kann man den Spaß täglich von 10:00 bis 24:00 Uhr genießen. Sind es Vormittags die Kindergartenkinder und Schulkinder, dann werden es wohl abends mehr Verliebte sein, die sich dem Abenteuer stellen.
Unter dem Motto MAIS WILD WEST gibt es nicht nur das Maislabyrinth zu entdecken:

Auch das LABYRINTH-CAFE & BAR, die STROHBURG, ein GEWINNSPIEL, BASTEL- und MITMACH-ANGEBOTE, das KINDERSCHMINKEN, BEACHVOLLEYBALL, TISCHTEN- NIS, KICKER, DART, DAS DING MIT DEM RING, LIVE-KONZERTEN, DJs… und natürlich wieder jeden Abend LAGERFEUER UNTERM STERNENHIMMEL komplettieren das Angebot im Erfurter Maislabyrinth.

 Eintrittspreise 
Kinder 4 bis 14 Jahre: 2,50 € Erwachsene: 3,50 € 
Gruppenrabatt ab 10 Personen: 2,00 € statt 2,50 € pro Kind und 3,00 € statt 3,50 € pro Erwachsener.      
Bei Schulklassen und Kita-Gruppen ist der Eintritt für Lehrer und Betreuer frei. 
Bei Gruppen ab 10 Personen bitten wir um telefonische Voranmeldung innerhalb unserer Öffnungszeiten unter: 0174 – 77 16 305 

Wir sind im Erfurter Familienpass. Die entsprechenden Sonderkonditionen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Dokumenten. 
Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Montag, 3. Juli 2017

So schön ist Thüringen! Der Ruppberg bei Zella-Mehlis.

Ein wirklich lohnender Ausflugsgipfel in Thüringen ist der 866 Meter hohe Ruppberg bei Zella-Mehlis. Von seinen zwei Spitzen aus bietet er herrliche Rundumsichten. Klicken Sie auf das Bild und genießen Sie den Ruppberg und den herrlichen Blick ins Thüringer Land!


Bis zum Rennsteig sind es Luftlinie fünf Kilometer. Zirka drei Kilometer sind es bis zu den Skisprunganlagen im Kanzlersgrund bei Oberhof. Aber von hier Ober gibt es noch viel mehr zu sehen! Schauen Sie sich doch einmal diese 360°-Rundumsicht an!

Fotos: KAHBOX.medien
Gut zu erreichen ist der Gipfel vom Parkplatz zwischen Zella-Mehlis und Oberschönau. Am Wochenende bekommen Ausflügler auf dem Ruppberg auch Bratwurst, Kuchen und Getränke. Ein Verein, der auch immer Mitstreiter sucht, kümmert sich liebevoll um die Schutzhütte. Sie ist samt Biergarten jeweils ab 1. Mai bis 31. Oktober samstags 10-22 Uhr und sonntags 10-17 Uhr geöffnet. Die Getränke kommen übrigens mit einer Miniseilbahn (siehe Foto) nach oben.

(Fotos: KAHBOX.medien - Mit einen Klick können alle Fotos vergrößert werden.)

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Samstag, 1. Juli 2017

Park & Ride jetzt am Flughafen Erfurt-Weimar

Für nur 9,50 € bequem mit dem Auto am Flughafen parken und mit der Straßenbahn Linie 4 in die City fahren, das ist ab sofort möglich. Das Ticket ist am Gültigkeitstag als Parkschein sowie als Fahrberechtigung gültig. Es berechtigt 5 Personen zu beliebig vielen Fahrten mit Bus, Bahn und Stadtbahn in der Tarifzone 10 (Erfurt) bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages.
Foto: Flughafen Erfurt GmbH / Alice Koch
Und so funktioniert es: 
Das an der Einfahrtschranke erhaltene Einlassticket wird am Kassenautomaten gegen ein P&R-Ticket getauscht. Dazu muss am Automaten der Button „P+R“ gedrückt werden. Anschließend folgt der Kunde den Anweisungen auf dem Display, das komfortabel zum Erwerb des Tickets leitet. 

Das Ticket fungiert als Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel und muss daher bei jeder Fahrt mitgeführt werden. Eine Entwertung ist nicht erforderlich. 

Achtung: 
Das Ticket wird zum Verlassen des Parkplatzes wieder benötigt. Wieder am Flughafen zurück wird es direkt als Auslassticket an der Schranke verwendet. Der erneute Weg zum Kassenautomaten wird überflüssig.
Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Mittwoch, 7. Juni 2017

Thüringens höchster Wasserfall ist eine Attraktion

Jährlich kommen 80 000 Touristen nach Brotterode-Trusetal, um Thüringens höchsten Wasserfall zu sehen. Die künstlich angelegte Attraktion entstand 1865.  Ein einheimischer Unternehmer finanzierte damals das Projekt.
Von April bis Oktober stürzt sich ein Teil des Trusewassers mit tösendem Geräusch über drei Kaskaden 58 Meter in die Tiefe, um sich dann wieder mit dem Rest des kleinen Flüsschens Truse zu vereinen.

Im Winter stellen die Thüringer ihren Wasserfall ab, um Frostschäden zu vermeiden.

Wer sich die Anlage des Wasserfalls genauer ansehen möchte, dem sei ein kleiner Rundweg empfohlen, der mit 228 Stufen beginnt und insgesamt 3,8 Kilometer lang ist.

Jährlich am zweiten Juliwochenende  gibt es am Trusetaler Wasserfall das Wasserfallfest.


Foto & Video: Edward Santoso Muchlis
Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Sonntag, 21. Mai 2017

Radeln und Wandern an der Unstrut

191 Kilometer lang ist der Unstrut-Radweg, der an vielen Stellen auch sehr gern von Wanderern genutzt wird. Warum? Na, weil er sehr schön und leicht begehbar ist, immer am Fluss entlang führt und weil man beim Wandern viele Tiere und Pflanzen entdecken kann.
Bei Kefferhausen im thüringischen Eichs- feld entspringt die Unstrut, fließt 135 Kilometer durch Thüringen und erreicht dann Sachsen-Anhalt. Wenig später, im Blütengrund von Großjena bei Naumburg an der Saale, fließt die wasserreiche Unstrut dann in die Saale

Unsere Fotos entstanden im wohl schönsten Tal des Flusses zwischen Großvargula und Nägelstedt.
Das Unstruttal zwischen Großvargula und Nägelstedt lockt besonders im Frühjahr viele Wanderer an, befindet sich doch hier eines der größten Vorkommen von Frühlings-Adonisröschen.
Klicken Sie auf unsere Bilder und genießen Sie!
Wer in diesem Bilderbuch-schönen Tal entlang der Unstrut wandert oder radelt, der kann nur staunen; so viel gibt es zu sehen: Frischwiesen, Quellflure, kleine Tümpel, Pappeln, Eschen, Weiden, Eidechsen, funkelnde Libellen, eine bemerkenswerte Vogelvielfalt und immer wieder die mal leise, mal laut plätschernde Unstrut. Klar gibt es auch Picknickplätze mit sonnenschützendem Dach oder unter schattigen Bäumen. Erleben Sie all dies!


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!