Sonntag, 4. Dezember 2022

Weihnachtsmarkt des Thüringer Handwerks mit nachhaltigen Weihnachtsangeboten

Wer Lust hat, die lokale, selbst hergestellte Handwerkskunst zu unterstützen, der ist gut beraten, bei der Suche nach Weihnachtsgeschenken auf den Weihnachtsmarkt des Thüringer Handwerks im Hof des Erfurter Gildehauses zu gehen. Dieser kleine Markt findet in diesem Jahr wohl zum ersten Mal an dieser Stelle statt.
Gleich hinter dem Eingang eine Verkaufsbude mit wunderschönen Mandalas in verschieden Größen, Farben und Mustern. Alles Handarbeit, versteht sich! Die junge Kunsthandwerkerin bemalt auch Steine. Auch diese faszinieren. Diese Steine kann ich mir gut als Tischschmuck vorstellen, aber jeder Betrachter/Käufer hat da ja andere Verwendungsideen. Auf Instagram sind die Herstellerin der Produkte, aber auch ihre Arbeiten zu sehen. Klicken Sie!
In einem anderen Verkaufshäuschen Thüringer Weihnachtsstollen. Handarbeit des Thüringer Bäckerhandwerks, versteht sich. Aber als der Stand noch auf dem Erfurter Domplatz angesiedelt war, gab es viel mehr Thüringer Bäckereien und Konditoreien, die ihre Stollen der Kundschaft präsentierten und auch Kostproben bereit hielten. Hier auf dem Handwerker-Weihnachtsmarkt finde ich diesen Verkaufsstand sehr lieblos präsentiert, denn auch der Weihnachtsschmuck fiel dürftig aus.
Entdecken Sie selbst die Vielfalt an selbst hergestellter Handwerkskunst. Kunsthandwerk und Genusshandwerk laden zum Verweilen, Genießen und Probieren ein. Geöffnet ist der Markt wieder vom 8. bis 11. Dezember (Do, So 12 bis 18 Uhr und Fr, Sa von 12 bis 20 Uhr).

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Samstag, 3. Dezember 2022

Historischer Weihnachtsmarkt auf der Eisenacher Wartburg

Der "Historische Weihnachtsmarkt auf der Wartburg" findet traditionell in jedem Jahr an den vier Advents-wochenenden jeweils samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr auf dem historischen Burggelände statt.
7000 Besucher zählte man am ersten Adventswochenende 2022 auf dem Burghof und in den Räumlichkeiten der rund 1000 Jahre alten Burg, die 1990 als erste deutsche Burg von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde.
Die Besucher genießen nicht nur den Weihnachtsmarkt, sie genießen auch die Ausblicke weit in den Thüringer Wald, besuchen den Festsaal der Wartburg, wo es kleine Konzerte und Puppenspiele gibt, schauen in die Lutherstube, denn all dies ist in diesem Jahr möglich.
Fotos: kahbox.de
Höhepunkt bleibt für viele natürlich dieser einmalig schöne und interessante historische Weihnachtsmarkt, denn dieser versetzt die Besucher aus nah und fern in die Welt des historischen Handels und lässt vergessene Handwerkskünste lebendig werden. Glasbläser, Kerzenzieher, Gewandmeister, Laternenbauer, Seifensieder, Kräuterfrauen, Zinngießer und viele mehr bieten ihre Waren feil und präsentieren längst vergessenes Handwerk.
Klar, der "Historische Weihnachtsmarkt auf der Wartburg" ist auch kulinarisch top aufgestellt: Würste, Brätel, Glühwein und, und, und ...

Für eine bequeme Anreise ist gesorgt: 
Shuttle-Busse sowohl vom Festplatz Spicke (hier kann man kostenlos parken) wie auch vom Bahnhof verkehren oft. Das Kombiticket für Bus und Eintritt kostet für Erwachsene 10 Euro, für Kinder von 6 bis 14 Jahren 2,50 Euro. 

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Sonntag, 27. November 2022

So schöööön... ist der diesjährige Weihnachtsmarkt in Erfurt

Erfurt ist weihnachtlich geschmückt! Auf dem Domplatz, Anger und anderswo stehen prächtige Weihnachtsbäume. Schaufenster sind weihnachtlich dekoriert und die Weihnachtsbeleuchtung brennt in den Straßen, auf den Plätzen und in den Geschäften.

Rund 170 Jahre alt ist dieses Karussell
Fotos: Ursula Heuke Erfurt
200 Verkaufsbuden, kleine und große Karussells, die weihnachtliche Musik und der wunderbare Geruch von Glühwein, Bratwurst, kandierten Nüssen und Kartoffelpuffern machen die Vorfreude auf das große Weihnachtsfest komplett. So muss nun mal die Vorweihnachtszeit sein, genau so!
Übrigens feiern die Erfurter vom 22. November bis 22. Dezember 2022 ihren 172. Weihnachtsmarkt, der zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Europa gezählt wird.
Wen wundert es da, dass man in der Landeshauptstadt Erfurt in diesem Jahr rund 2 Millionen Besucher erwartet.
Der Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz ist schön, aber es gibt noch andere in Erfurt. Klicken Sie hier!

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Freitag, 25. November 2022

Saalfeld: Der gemütliche Weihnachtsmarkt mitten in der Stadt

Der Saalfelder Weihnachtsmarkt blickt auf eine dreißigjährige Tradition zurück. In der Vergangenheit haben die Initiatoren viel experimentiert, bis sie letztendlich ein Marktkonzept für ihren Weihnachtsmarkt gefunden haben, das den Saalfelder*innen und deren Gästen gefällt. Denn der Saalfelder Weihnachtsmarkt ist zwar nicht groß, aber sehr gemütlich.

Der Saalfelder Weihnachtsmarkt hat Angebote für Kinder, zum Beispiel eine Bastelhütte und ein Kinderkarussell, er lockt mit leckerem Glühwein und Kesselgulasch frisch vom Feuer und er bietet Handwerkskunst zum Verkauf an. Na ja, und gebackener Blumenkohl, das ist ein absoluter Genuss. Zumindest für uns Thüringer, denn Thüringen ist ja quasi seit Jahrzehnten ein "Blumenkohl-Land". Klicke hier!
Jung und alt zieht natürlich auch die große Eisbahn auf den Marktplatz.

400 Quadratmeter bestes Eis! Dazu einen Schlittschuhverleih, eine Eisdisco, Eisstockschießen und flotte Musik.

Betreiber Christian Faber hat die Eislaufbahn zu Weihnachten 2016 zum ersten Mal auf dem Marktplatz eröffnet, und auch in diesem Jahr will er den Saalfeldern dieses Vergnügen bieten. Trotz der Probleme mit Energie usw.
Hier geht es zu den Infos zur Eisbahn! 

Fotos: b
ahnhof-erfurt.de

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Mittwoch, 23. November 2022

Weimar: Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz hat Tradition

Wussten Sie eigentlich, dass der erste öffentliche Weihnachtsbaum in Deutschland 1815 auf dem Weimarer Marktplatz stand? 

Wilhelm Hoffmann, Weimarer Buchhändler, ließ für die armen Kinder der Stadt den Baum damals aufstellen. Das war vor über 200 Jahren. Ja, und seitdem steht alle Jahre wieder so ein prächtiger Weihnachtsbaum in der Vorweihnachtszeit an dieser Stelle. Doch im Laufe der Jahre hat sich einiges verändert:
Weimars Weihnachtsmarkt ist heute bunter, größer und schöner denn je.

Vom Marktplatz und Herderplatz bis zum Theaterplatz reihen sich die Verkaufs-hütten. Die gesamte Innenstadt duftet. Eine Mischung aus Kartoffelpuffern, Brat-würsten, Stollen (Schittchen), Glühwein, gebrannten Mandeln und frischem Tan- nengrün strömt in die Nasen. (Klicken Sie auf die Fotos!)
Aber nicht nur futtern und trinken kann man auf dem Weimarer Weihnachtsmarkt. Für Kinder drehen sich Karussells und Erwachsene stöbern in den Angeboten der Verkaufshütten auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken.
Dicht umlagert sind die Stände mit Schnitzkunst aus dem Erzgebirge oder Weihnachts-Glas-Schmuck aus der Glasbläserstadt Lauscha. Einer der schönsten Thüringer Weihnachtsmärkte hat einiges zu bieten!
Fotos: bahnhof-erfurt.de
Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt
22.11. bis 23.12.22 tägl. von 10  bis 20 Uhr
26.11. bis 29.11.22 von 10 bis 18 Uhr
30.12.22 u. 2. bis 5.1.23 tägl. von 10  bis 18 Uhr
31.12.22 von 10  bis 14 Uhr
24. / 25.12.22 u. 1.1.23 ist der Markt geschlossen.
Öffnungszeiten der Eisbahn
Sonntag bis Donnerstag von 10  bis 22 Uhr
Freitag / Samstag von 10  bis 23 Uhr
Am 24. und 25.12.22 sowie am 1.1.23 ist die Eisbahn geschlossen.
Klicken Sie! Post vom Weihnachtsmann ist was Tolles!
Ja, auch Schlittschuh laufen kann man auf dem Weimarer Weihnachtsmarkt. 2022 übrigens ganz und gar klimaneutral!!
Die flinken Kuven rutschen auf einer Kunststofffläche zu Füßen von Schiller und Goethe vor dem Deutschen Nationaltheater. Und Schlittschuhe in fast allen Größen kann man sich auch ausleihen.
Wer Weihnachtsmärkte liebt, für den ist Weimar ein Muss. Weimar hat einen der schönsten Weihnachtsmärkte Mitteldeutschlands mit viel Tradition.
Wussten Sie eigentlich, dass bekannte Weihnachtslieder, die heute oft von Studenten der Musikhochschule Weimar in der Schillerstraße gespielt werden und weit über Deutschland hinaus bekannt sind, ihren Ursprung in Weimar bzw. Thüringen haben?

"Oh du fröhliche ..." dichtete der Weimarer Schriftsteller Daniel Falk, "Oh Tannenbaum" schrieb Ernst Anschütz aus Suhl-Goldlauter und "Alle Jahre wieder" und "Weißt du, wieviel Sternlein stehen" stammen aus der Feder des Thüringer Wilhelm Hey.
Das müssen Sie noch wissen: 
Jeden Tag öffnet der Weihnachtsmann am Weimarer Rathaus ein Adventskalender-Türchen (15 Uhr) und die Weimarer Händler haben sich auch eine Adventskalender ausgedacht, aber das sehen Sie sich am besten selbst an. Klicken Sie hier!


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Dienstag, 15. November 2022

Geheimtipp: Spielehäuschen am Waldrand

Das ist doch mal eine klasse Idee: Unterhalb der Wachsenburg am Waldrand gibt es eine kleine Schutzhütte für sechs bis acht Personen, die es in sich hat. Wer dort Rast macht, der hat bestimmt keine Langeweile, denn im Inneren des kleinen Häuschens haben pfiffige Leute Utensilien für verschiedene Brettspiele bereitgestellt.
Hier kann man Mühle oder Dame spielen, Schach oder den Klassiker "Mensch ärgere Dich nicht!". Natürlich haben die Initiatoren dieser besonderen Idee, eine Schutzhütte zu einem Spielehäuschen zu nutzen, auch an diverse Kartenspiele gedacht. 
Die Spielbretter sind auf den großen Tisch geleimt und die Spielsteine, Würfel, Kartenspiele usw. hängen in bunten Beuteln an der Rückwand des kleines Häuschens fein säuberlich neben den laminierten Spielanleitungen.

In den letzten Schulferien war dieses Spielehäuschen für  Schulkinder aus nah und fern der große Renner. Jetzt sind es auch Wanderer, die hier Rast machen und dabei auch mal die Würfel rollen lassen.

Wer auch mal hierher möchte, um zu spielen, die Aussicht zu genießen oder ganz einfach nur sein mitgebrachtes Picknick zu verzehren, der parkt am besten sein Auto gegenüber der Kegelbahn in Haarhausen, um dann immer der Nase nach in Richtung Wachsenburg zu wandern. Auf dem Weg zwischen Haarhausen und Holzhausen sollten Sie die erste Abbiegung nach rechts nehmen. Ja, und schon  bald (nach ca. 100m) sehen Sie Ihr Ziel. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei allem, was Sie tun.

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Donnerstag, 10. November 2022

Parforcejagdszenen zieren die Wände

Der heute Forsthaus Willroda(auch Willrode) genannte Gebäudekomplex, aufgeführt in derListe von Burgen und Schlössern in Thüringen, ist eine Anlage im Südosten der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Sie liegt im Willrodaer Forst zwischen Egstedt und Schellroda auf dem Gebiet des Stadtteils Egstedt. 
Das Forsthaus Willrode besteht aus mehreren Gebäuden, die als befestigtes Gut eingerichtet wurden  und später umgebaut und als Jagdschloss und Forsthaus dienten.

1204 wurde erstmals der Gebäudekomplex urkundlich erwähnt.

Seit 1573 war das Anwesen Sitz der städtischen Forstaufseher.

Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Forsthaus zum Jagdschloss der Mainzer Stadthalter in Erfurt ausgebaut.
Der Nachfolger im Amt des Statthalters, Karl Theodor von Dalberg, sorgte ab 1771 für den weiteren Innenausbau. Im oberen Stockwerk wurde unter anderem ein prunkvoller Jagdsaal mit Stuckdecke eingerichtet.
Ein Highlight in diesem Jagdsaal sind auch noch heute die umlaufenden Gemäldetapeten, die die Geschichte einer barocken Parforcejagd erzählen.
Klicken Sie auf die Bilder und sehen Sie alles groß!

Heute wird der Jagdsaal unter anderem für kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen und v.m. genutzt. Aber auch Feiern und andere Ereignisse finden im Jagdsaal statt.

Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!

Mittwoch, 9. November 2022

DerThüringer unterwegs im höchsten Kurort Bayerns

Die Wandelhalle (siehe Bild) im Kurpark des Bayerischen Staatsbades Bad Steben ist eines der Wahrzeichen der über 3000 Einwohner zählenden Marktgemeinde im oberfränkischen Landkreis Hof. Seit 1832 trägt der Ort den Titel "Königlich Bayerisches Staatsbad".

Klicken Sie auf das Bild und sehen Se alles groß!
Seit fast 200 Jahren kommen Menschen nach Bad Steben, um ihre Erkrankungen  mit Heilmitteln wie Naturmoor, Radon und natürlicher Kohlensäure zu heilen bzw. zu lindern.

Sie möchten mehr zu diesem Thema wissen, dann rufen Sie folgende Telefonnummer an: 0911 810 9400 45 05

Jahrhundertelang war das einstige Steben ein Zentrum des Bergbaus. Man fand hier Silber, Kupfer, Blei, Zinn und Edelsteine. Alexander von Humboldt beförderte den Bergbau in der Region um Steben entscheidend mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten und der Gründung der ersten Bergschule im Jahre 1793. 

In diesem Haus, in der Badstraße,
waren Bergamt und  Bergschule
bis 1857 untergebracht.  1860 wurde
hier wieder ein Logierhaus eröffnet.


Klicken Sie auf die Bilder, um sie groß zu sehen! 
Im Humboldhaus in der Badstraße wohnte und
arbeitete der Naturforscher, der mit 23 Jahren ins damalige Steben kam. 
Alexander von Humboldt lebte von 1792 - 1795 als junger Wissenschaft- ler im heutigen Bad Steben.

Interesse an diesem Thema: Wählen 
Sie die Telefonnummer: 
0911 810 9400 45 04
Bad Steben ist ein feiner,  kleiner Ort mit hübschen Parkanlagen und einem gepflegten Kurpark, der zum Spazierengehen, Wandern und Sporttreiben einlädt. 
Hier gibt es auch ein Casino sowie eine der schönsten  und größten Thermen Bayerns. 

Zahlreiche Gäste füllen ganzjährig die vielen kleinen und großen Hotels, um zu "kuren" oder einfach nur Spaß in der Wasser- und Saunawelt bzw. beim Wandern zu haben.

Und wer geschichtsinteressiert ist, kommt hier garantiert auch auf seine Kosten.


Da gibt es interessante Gebäude, ein Geotop (Telefon: 0911 810 9400 45 02) und schöne, sehenswerte Kirchen mit einer interessanten Vergangenheit. Zum Beispiel die kleine Wehrkirche St. Walburga, deren Geschichte bis in das 13. oder 14. Jahrhundert zurückgeht.  Die alte evangelisch-lutherische Pfarrkirche steht unmittelbar neben der wesentlich moderneren Lutherkirche.

St. Walburga
Lutherkirche
Falls Sie mehr über diese beiden Kirchen erfahren möchten, dann wählen Sie die Telefonnummer 0911 810 9400 45 01



Wir haben für Sie den Glockenklang der Lutherkirche  aufgezeichnet. Hören Sie!
Grafik-Museum, Stiftung Schreiner
Kurhaus. Hier ist das Grafik-Museum

Klicken Sie auf die Bilder!
Wenn Sie mehr über das Grafik-Museum, Stiftung Schreiner,  erfahren möchten, dann rufen Sie die Telefonnummer 0911 810 9400 45 03 an.



Was für die Berliner der Bär ist, das ist für die Bad Stebener der Löwe, das Wappentier des Freistaates Bayern. Insgesamt 19 dieser hübsch bemalten tönernen Löwen trifft man im Sommer auf den Parkwiesen oder an markanten Punkten der Stadt.
Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier!

Mehr aus und über Thüringen:

Jetzt  DerErfurter.de  lesen!