Dienstag, 8. November 2016

Ein DDR-Rennsportwagen und andere Raritäten des DDR-Fahrzeugbaus im Fahrzeugmuseum Suhl

Ein Rennsportwagen vom Typ Melkus RS 1000, Baujahr 1975, hat ein "Winterquatier" im Fahrzeugmuseum Suhl gefunden.



Text & Foto: Eckhard Griebel
Das Auto wurde 2008 von seinen zwei Eigentümern, die Mitglieder im "Oldtimer- und Motorsportfreunde Käfernburg e.V. (Luisenthal)" sind, neu aufgebaut. 

Der RS 1000, von dem nur 101 Stück gebaut wurden, basiert auf Wartburg-Technik. Der 3-Zylinder-Zweitaktmotor leistet ca. 90 PS, die Höchstgeschwindigkeit beträgt ca. 180 km/h. 

Der Melkus befindet sich in Suhl in vornehmer Umgebung, denn er ist von edlen Simson- und BMW-Automobilen umgeben.
Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!


Klicken Sie mal auf die Schrift!