Samstag, 21. Juli 2018

Wenn Sie nach Erfurt kommen, wissen Sie Bescheid

Wer sich einfach treiben lässt, der kann in Erfurt fast an jeder Ecke etwas Interessantes entdecken.

So sah ich unter anderem eines der neuen Leihfahrräder, die jetzt auf Initiative der Studenten der Fachhochschule Erfurt in der Landeshauptstadt rollen, und die sich jeder, auch Erfurt-Besucher, für eine Besorgung oder eine Entdeckungsfahrt durch die Stadt mieten kann.

Sie wollen mehr wissen? Hier steht es genau! Klicken Sie!
Größer machen! Klicken Sie auf die Bilder !
Das entdeckte ich auf einer Straßen- bahn. Seit 215 Jahren kommen Nudeln aus Erfurt. DerErfurter hat darüber geschrieben. Klick!

Comic-Zeichnungen von Simon Schwartz zeigt das Angermuseum. Sie wissen doch: Am ersten Dienstag im Monat ist der Eintritt frei!

Ja, von vorn kennen die meisten Erfurter und Besucher der Stadt die altehrwürdige Krämerbrücke. Viele laufen auch über das Erfurter Schmuckstück. Aber auch der Blick von hinten ist lohnenswert.
Krämerbrücke: 120 m lang und mit 32 Häusern bebaut. Auf der Brücke viele kleine Läden.
Hier klicken!
Video ansehen!
Der KIKA-Hase wurde neu gemacht. Auf dem Spielplatz hinter der Krämerbrücke steht er. Auch das Sandmännchen sitzt hinter der Krämerbrücke, und vorn auf der Rathausbrücke sitzt der dreiste, lustige  Pittiplatsch.
Ach ja, und unbedingt sollten Sie sich die Panoramashow 360° im Thüringer Tourismusbüro
auf dem Bahnhofsvorplatz ansehen. Das ist eine sehenswerte Sache. Übrigens können Sie dort auch von zu Hause aus ihre schönsten Thüringer Fotos platzieren.

Wissen Sie eigentlich, von welchem Erfurter Kirchturm ich da herunter geguckt habe?


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!




Kicken Sie auf das Bild und sehen Sie alles groß! Zum 1. Mal durfte man übrigens im April auf den Turm dieses Gebäudes.