Sonntag, 21. Mai 2017

Radeln und Wandern an der Unstrut

191 Kilometer lang ist der Unstrut-Radweg, der an vielen Stellen auch sehr gern von Wanderern genutzt wird. Warum? Na, weil er sehr schön und leicht begehbar ist, immer am Fluss entlang führt und weil man beim Wandern viele Tiere und Pflanzen entdecken kann.
Bei Kefferhausen im thüringischen Eichs- feld entspringt die Unstrut, fließt 135 Kilometer durch Thüringen und erreicht dann Sachsen-Anhalt. Wenig später, im Blütengrund von Großjena bei Naumburg an der Saale, fließt die wasserreiche Unstrut dann in die Saale

Unsere Fotos entstanden im wohl schönsten Tal des Flusses zwischen Großvargula und Nägelstedt.
Das Unstruttal zwischen Großvargula und Nägelstedt lockt besonders im Frühjahr viele Wanderer an, befindet sich doch hier eines der größten Vorkommen von Frühlings-Adonisröschen.
Klicken Sie auf unsere Bilder und genießen Sie!
Wer in diesem Bilderbuch-schönen Tal entlang der Unstrut wandert oder radelt, der kann nur staunen; so viel gibt es zu sehen: Frischwiesen, Quellflure, kleine Tümpel, Pappeln, Eschen, Weiden, Eidechsen, funkelnde Libellen, eine bemerkenswerte Vogelvielfalt und immer wieder die mal leise, mal laut plätschernde Unstrut. Klar gibt es auch Picknickplätze mit sonnenschützendem Dach oder unter schattigen Bäumen. Erleben Sie all dies!


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!