Mittwoch, 15. April 2015

Erfurt hat viele Türme zu bieten

Viele Kirchtürme bestimmen das Erfurter Stadtbild. Deshalb wohl entstand in der Vergangenheit für Erfurt der Name "Die Turmreiche".

Schottenkriche
Allerheiligenkirche
Bartholomäusturm
Turm der Thomaskirche
Johannesturm
Georgskirchturm

Dom St. Marien
Paulsturm
Turm der Predigerkirche
Barfüßerkirche
Ägidienkirche

Allein 18 der zahlreichen Erfurter Kirchen stammen aus dem Mittelalter. 

Rund 50 Gotteshäuser bieten heute Raum für religiöses Leben und inmitten der pulsierenden Stadt Räume wohltuender Stille und Andacht. 

Seit 1994 ist Erfurt wieder Sitz eines Bischofs der römisch-katholischen Kirche.

Die Erfurter Ägidienkirche  ist die vermutlich weltweit älteste Kirche, welche von der Ev.-methodistischen Kirche genutzt wird. St. Ägidii wurde erstmals 1110 erwähnt.


Falls Sie über Twitter auf diesen Artikel gekommen sind, dann klicken Sie hier, um die gesamte Seite zu sehen. Danke!